Samstag, 26. März 2011

Mein Abnehmgeheimnis " Einmal Hölle und zurück"

Ok ich spiel ab heute mit offenen Karten und verrate meine tatsächliches Gewicht.
Super anschaulich an dieser Tabelle zu erkennen die ich auf einer Plattform führe.

Alles fing an mit dem 20 Februar. Einige wissen mehr andere haben es wohl so mitbekommen, durch die Post der letzten Wochen. Eigentlich bin ich ein Frustesser, doch die ersten zwei Wochen war ich so fertig das ich so gut wie nichts essen konnte und wenn doch habe ich mir ein Apfel oder Gemüse reingequält.
Wie man an der Tabelle unschwer erkennen kann, war - bin ich stark Übergewichtig. Das wird auch der Grund sein warum ich die ersten Kilos tatsächlich so schnell abgenommen habe.
Nach den ersten Tagen als ich mitbekommen habe, das ich an Gewicht verliere, war ich verdutzt, seit Jahren ist nichts passiert, hat auch gesundheitliche Gründe, habe ich angefangen mich täglich zu wiegen. Die Freude war groß , nein sie war riesig, aber ich bekam Panik.
Angst vor dem JoJo-Effekt und der Wunsch dies zu verhindern und weiter abzunehmen kam auf.
Also habe ich nach fast 2 Wochen ( 8 kg weniger) mich gezwungen wieder bewußt zu essen und meine Ernährung um zu stellen.
Seit her esse ich so gut wie kein Zucker, Brot oder andere Teigwaren, Wurst , Käse und Co.
Es gibt viel mehr Gemüse, Obst , mageres Fleisch  in gebratener oder Suppenform.
Natürlich will ich auch genießen können, also gibt es auch Ausnahmen. Einmal doch ein herrliches We-Frühstück, wo ich mir doch ein Vollkornbrötchen gegönnt habe, oder gestern ein Heißhunger auf ein Eis, aber das sollen wirklich nur ausnahmen bleiben und  mal das Leben versüssen.
Dazu kommt, das ich ausgerechnet in der 1 Woche eine Trinkkur , von meinem Arzt aus, anfangen sollte.  Also sehr viel Tees und Wasser. Nun trinke ich zwar nicht mehr so viel, aber immer noch mehr wie vorher, Kaffee, Tees, Wasser oder mal Getränke mit angeblichen 0% Zucker.
So das letzte Geheimnis ist Sport, erst aus Frust um Gedanken frei zubekommen und jetzt als Hilfe und Unterstützung zum Abnehmen. Hauptsächlich mein uraltes Trimmdichrad, das ich nach fast 10 Jahren vom Boden wieder runter geholt habe. Wie ihr seht, so geheimnisvoll ist das alles gar nicht, zum 1sten Teil sehr ungesund aber dann doch mit eigener Energie und Willen.

Sind wir mal ehrlich, eigentlich wissen wir doch wie es geht.
So nun drückt mir die Daumen , das es weiter so schön runter geht und ich es auch halten kann.

Gruß Andy

Kommentare:

  1. ...auf EXAKT diesem gleichen grund und wege habe ich schon einmal 44 kilos in 6 monaten verloren...ich kann dich sosoo gut und ganz genau verstehen-bitte behalte deine angst vor dem jojo bei !!!!!...denn man wägt sich nach ein paar monaten total in sicherheit..und man gewöhnt sich allzu bald an das neue *alleinsein*...es wird normal und wenn es einem dann mal wieder arg mies geht...hungert man nicht mehr...man futtert wieder...
    ich meine das nicht besserwisserisch liebe andy...mach weiter so,ich freu mich vollfür dich!!!

    gglg

    crisl

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die Formel ist einfach, mehr Output als Input und dann purzeln die Kilos. Auch ich hatte schon so eine Phase, bei mir waren es aber "nur" 15 Kilo. Käse kannst Du übrigens essen, Hauptsache die Kohlenhydrate reduzieren und nach 19.00 Uhr nichts mehr, da dann der Stoffwechsel beginnt das angelagerte Fett aus den Zellen zur Aufrechterhaltung des nächtlichen Wärmehaushaltes zu verbrennen. Wenn man abends Kohlenhydrate zu sich nimmt, verbrennt der Stoffwechsel erst den Zucker aus den Kohlenhydraten und nicht das Fett in den Zellen und alles überschüssige wird dann zusätzlich noch in den Zellen abgelagert. Wenn Dich abends der Hunger packt, greif zu Hüttenkäse und Tomaten, so gut wie keine Kohlenhydrate, eh wenig Kalorien und durch das Eiweiß sättigend. Geh aber nicht mehr hinter her aufs Trimmrad, bekommste Brzizzel im Magen, ist mir gestern passiert ;). Ich wünsch Dir noch ganz viel Erfolg unhd das die Kilos da bleiben, wo der Pfeffer wächst.

    LG Doris

    AntwortenLöschen
  3. das hört sich ja frühlingsmäßig in richtung vermehrter glückshormone an, weiterhin viel erfolg und frühlingslust!

    AntwortenLöschen
  4. Also ich drück Dir meine Daumen auf jeden Fall! Viel Glück und auf keinen Fall den Jojo wünsch ich Dir!
    Ich kenne das auch! Aber ich mach seit 8 Jahren mehrmals in der Woche Sport und seitdem lässt der Jojo auf sich warten. Also weiter so!
    Ich hatte auch schon Zeiten, in denen ich 9 kg abnehmen musste. Das hat mich damals total überfordert! Darum bewundere ich Dein Durchhalte Vermögen und drücke Dir wirklich alle meine Daumen zum Erfolg!

    GLG Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. liebe andy

    es hört sich alles so logisch, aber auch sehr sehr hart an - ich bewundere dich wirklich aus tiefstem herzen!!! weiter so und NO JOJO!!!!

    glg
    katja

    AntwortenLöschen
  6. Ich drück dir auch ganz feste die Daumen..
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Boah, ich bewundere dich! ich hätte nie gedacht, dass du so kräftig bist. Auf deinen Fotos warst du für mich immer ganz "normal". Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass es dir weiter so gut gelingt deine Pfunde purzeln zu lassen und du dich wiedr rundum wohl fühlst (auch seelisch!)

    LG Beate

    AntwortenLöschen
  8. ich drücke alles watt ich drücken kann...und dir ooch...;O))))

    love
    svenja

    AntwortenLöschen

salü
und danke schon im vorfeld für dein kommentar

xoxo andy

cool cool