Mittwoch, 3. Dezember 2008

eine nacht des nachdenkens,


habe ich hinter mir.
beim surfen durch das WWW bin ich auf diesen blog gestossen


hier seht ihr das kleine mädchen Bree, das tapfer gegen den krebs kämpft.
ich bin den ganzen blog durch und war fasziniert über die familie wie glücklich sie scheinen mit ihren 3 kindern, obwohl sie ein behindertes kind haben und die kleine bree jetzt so schwer krank ist.

beim lesen und ansehen der bilder bin ich mächtig ins grübeln gekommen .
woher nehm ich mir das recht , trübsal zu blasen und so maches mal auf meine kinder sauer zu sein, nur weil sie in manchen dingen nicht meinen vorstellungen entsprechen.
vic die gern ihren willen durchsetzen will und vom zimmer aufräumen so garnix hält.
meine beiden teens die gern ihre eigenen wege gehen, mit freunden abhängen, anstatt mir im haushalt zu helfen.
ich sollte dankbar sein, das ich diese 3 engel habe, wir gesund sind und doch eine sehr glückliche familie.

es muss sich einiges ändern, ich muss mich ändern und mein glück mit diesen wundervollen geschöpfen geniessen.



Kommentare:

  1. Hallo Andy
    also die Backaktion kannst du hier noch mal starten ;-)
    mega toll das haus
    und der schlafende engel in deinem Kranz so süßßßßßßßßßßß
    ja geweint hab ich auch gestern als ich die Vorschau von der super Nany für heute gesehn hab
    wie kann eine Mutter so sein das ein 7 jähriger sagt ich möchte tot sein ,Ich will doch nur das meine Mama mich liebt
    und schon wider pippi nur beim Nachdenken .Ich würd denn soford Adoptieren wenn ich könnt .Ich glaub das kuck ich mir heute lieber nicht an
    so Drück dichund die Zuckerfeen
    L.G Bax

    AntwortenLöschen
  2. Oh mann, ich bin total geschockt. Das arme kleine Mädchen! Du hast wirklich Recht, unsere kleinen Sorgen und Krankheiten sind nichts gegen das. Ich bin wirklich dankbar für jeden Tag an dem es uns allen gut geht.

    LG Beate

    AntwortenLöschen

salü
und danke schon im vorfeld für dein kommentar

xoxo andy

cool cool